Karriere bei Hägni

Slavica Bojic hat sich von der einfachen Reinigungskraft zur Objektleiterin hochgearbeitet. «Wer will, hat bei Hägni gute Chancen,» sagt sie. «Es reicht aber nicht, einfach ‘Chef sein’ zu wollen.»

 

In der neuen Funktion als Objektleiterin ist Slavica für 15 Kunden und 26 Mitarbeitende in verschiedenen Reinigungsteams verantwortlich. Ein anspruchsvoller Job, denn es gilt, die Teamleiter und Mitarbeiter zu führen und zu schulen, die Reinigungsqualität sicherzustellen, Arbeitszeiten und Einsatzpläne zu koordinieren, Materialräume zu pflegen, die Funktionstüchtigkeit von Maschinen und Gerätschaft sicherzustellen, Material eigenverantwortlich einzukaufen und natürlich auch, sich direkt um die Anliegen der Kunden zu kümmern. Dies alles erfordert Engagement, denn gearbeitet wird in der Reinigungsbranche nicht nur tagsüber, sondern auch nachts.

«Es reicht nicht, einfach 'Chef sein' zu wollen»

Slavica blüht in dieser Aufgabe auf. Die gebürtige Serbin freut sich, mit dem neuen, anspruchsvollen Job Anerkennung für ihre bisherige Arbeit als Teamleiterin und zuvor Reinigerin erhalten zu haben. «Mach was, dann kommst Du weiter,» ist ihr Credo, welches sie auch ihren Kolleginnen und Kollegen immer wieder ans Herz legt. «Es reicht nicht, einfach ‘Chef sein’ zu wollen.» Während dies zackig aus ihrem Mund kommt, verraten ihre Augen gleichzeitig Warmherzigkeit und Schalk. Sie sei eben schon immer sehr direkt und ehrlich gewesen. Diese Eigenschaft kommt ihr bei der Durchsetzung der Hägni-Werte zugute. Entsprechend hat sie Hägni-intern den Ruf von «streng, aber fair». 

«Allerdings,» bemerkt Slavica selbstkritisch, «musste ich als Führungskraft viel lernen,» denn ihre direkte Art sei nicht bei allen der vielen unterschiedlichen Charakteren und Mentalitäten gut angekommen. Unterstützung habe sie von der Firma und von Remo Hägni bekommen. Zudem habe sie Ausbildungskurse in Team-Führung absolviert. Jetzt sei sie für ihre Begriffe schon viel sanfter geworden, lacht sie. 


Eine Kämpfernatur

Aufgewachsen ist Slavica in der serbischen Kleinstadt Svilajnac rund 100 Kilometer südöstlich von Belgrad. Dort absolvierte sie das Gymnasium und liess sich zur Biologielaborantin ausbilden. In die Schweiz kam sie 19-jährig, nach Ausbruch des Bosnienkrieges 1991. Einfach sei es damals nicht gewesen, vor allem, weil sie ihren angestammten Beruf nicht ausüben konnte, meint die stolze Mutter eines Elektroingenieurs und einer angehenden Zahnärztin. Als Kämpfernatur hat sie sich selber motiviert, um weiterzukommen. Zunächst im Detailhandel als Kassiererin und Rayonchefin, dann bei Hägni.

Zu Hägni kam sie 2013 als Reinigungskraft. «Und zwar im 30 Stock im Prime Tower in Zürich,» präzisiert sie. Die grosse Rechtsanwaltskanzlei ist noch immer ihr Lieblingskunde. Nach zwei Jahren übernahm sie die Verantwortung für ein Reinigungsteam. Aktuell absolviert sie eine Weiterbildung für Spezialreinigung, damit sie auch auf diesem Gebiet fit ist. «Als Firmeninhaber fördert Remo Hägni die Weiterbildung,» erzählt Slavica. «Damit haben bei uns alle, die wollen, gute Chancen, um weiterzukommen.» 

Weiterführende Links

Aktuelle Angebote

Profitieren Sie von unseren kostenlosen Dienstleistungen und Sonderkonditionen.
Mehr lesen

Downloads

Hier finden Sie unsere aktuellsten Broschüren und Flyer.
Mehr lesen

Hägni AG
Reinigungsunternehmen
Räffelstrasse 11
8045 Zürich
Telefon 044 463 18 18

info@haegni.ch